wer schreibt.

Mein Name ist Jutta und seit Januar 2015 bin ich Mutter eines Extremfrühchens.

Ich komme seitdem mit Dingen in Berührung, von denen wusste ich bis dato so gut wie nichts. Ich schreibe hier in erster Linie über mich und wie sich unser Leben seitdem verändert hat…

23 comments on “wer schreibt.

  1. Wunderschöner Blog!

    Gefällt 1 Person

  2. Wunderschön geschrieben, bitte weiter machen.

    Gefällt mir

  3. Dorothee Schneider

    Es ist sehr berührend – mir kommen die Tränen -wahrscheinlich wenig hilfreich – ich würd ihn gern mal sehen

    Gefällt mir

  4. Ach, vielen Dank für Deinen wunderschönen anrührenden Blog! Ich habe ihn gerade entdeckt und beim Lesen geweint, dann gelacht und wieder geweint. Du machst mir so Mut!!! Alles Gute weiterhin für Euch, Küstenmami

    Gefällt mir

  5. Wunderschön geschrieben! Alles Gute für Euch! ❤️

    Gefällt mir

  6. Vielen vielen Dank, für deinen Blog. Liam kam in der 29SSW, vieles was ich bei dir gelesen habe, hab ich noch nie wem erzählt. Weil ich dachte ich bin bekloppt, wie kann ich mich so fühlen, ich hab doch ein Baby zur Welt gebracht, ich müsste doch die Glücklichste Frau sein. Doch ich war es nicht, ich war traurig, traurig als meine Mumi weg ging, traurig als Liam einen Keim hatte mit vielen Bradikadien und und und. Ich Danke dir, von ganzem Herzen, bitte schreib weiter

    Gefällt mir

    • Das mache ich ganz bestimmt! Vielen, vielen Dank für deine Nachricht, ich hoffe sehr dass es Liam gut geht und ihr vielleicht sogar schon zu hause seit zusammen… einen schönen Abend!

      Gefällt mir

  7. Liebe Klitzeklein – Mami,

    ich habe alles verschlungen… es ist sehr treffend geschrieben. Auch für mich die ihr Kind zwei Monate lang auf der Neo begleitet habe. Ich konnte mich sehr darin wieder finden.
    Ich habe damals eine Gruppe gegründet für alle Eltern, die ihre Kinder auf der Neo nur besuchen durften. .. ich würde mich freuen wenn du dich zu uns gesellen magst.

    Liebe Grüße,

    Kathrin Mallunat

    Gefällt mir

  8. Ich selbst bin auch Papa eines Extrem-Früchens. Unsere kleine Maus kam in der 26. SW zur Welt und lag auch lange Zeit in der Klinik. Sie hat übrigens fast zeitgleich mit Klitzeklein Geburtstag 😊
    Alles was du schreibst kommt mir so unglaublich vertraut vor. Und beim Lesen kommen wahnsinnig viele Dinge wieder hoch die man schon wieder vergessen bzw. verdrängt hat.
    Aber es ist eigentlich unglaublich schön sich wieder daran zu erinnern. Die Zeit seit der Geburt unserer Tochter war nicht leicht. Aber ich sage immer zu meiner Frau: „Das gehört halt jetzt zu unserer Geschichte dazu und ich möchte die Zeit eigentlich nicht missen“.
    Schreib unbedingt weiter deinen Blog. Ich habe mich dadurch mal wieder sehr bewusst mit unserer Situation auseinander gesetzt und habe mir mal wieder ins Bewusstsein gerufen, dass nichts im Leben selbstverständlich ist und was für ein riesen Glück wir hatten.

    Gefällt 1 Person

  9. UɐɹɟʇɐʞıuU²

    Schön deinen Blog gefunden zu haben. Ich wünsche euch alles Glück der Welt! LG.

    Gefällt mir

  10. Liebe Klitzeklein-Mama,
    es ist gerade nach 1 Uhr nachts, mein Mann schnarcht selig neben mir und ich muss morgen früh raus zur Arbeit und trotzdem kann ich das Tablet nicht weglegen, dein Blog hat mich so gefesselt… es ist länger her aber so schnell wieder in Erinnerung gerufen und so präsent. Ich habe beim Lesen zwischendurch nur kurz Pause gemacht um zu meinem mittlerweile 3 jährigen Extremfrühchen ins Kinderzimmer zu gehen und ihm „Ich liebe dich, verlass mich nie.“ ins Ohr zu flüstern. Im Alltag mit einem sturen und (Gottseidank) gesunden Energiebündel vergisst man manchmal wie alles begonnen hat und welches Glück man hatte. Dein einfühlsamer Blog hat viele Erinnerungen hochgebracht, negative wie positive. Danke dafür!

    Zum Schluss das wichtigste: ich wünsche euch von Herzen dass die anstrengenden und sorgenvollen Momente weniger und die schönen und unbeschwerten Momente mehr und mehr werden! Irgendwann wird Klitzeklein ein Klitzegroß sein und du kannst ihm von diesem Weg erzählen.

    Alles erdenklich Gute für euch,
    Jessica

    Gefällt 1 Person

  11. Katharina Nickmann

    Da ich gerade keine Emailadresse von Dir hier finden kann, versuche ich es mal hier per Kommentarfunktion =)

    Mein Name ist Katharina und ich bin freie Redakteurin beim miBaby Magazin. Bei meinen Recherchen bin ich gerade auf Deinen Blog gestoßen. Wir würden gerne einen Artikel über Frühchen veröffentlichen, in dem auch Mamas selbst zu Wort kommen und von ihren persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema erzählen können. Wie ich bereits gesehen habe, hast auch Du sehr viel spannendes dazu zu berichten.

    Hättest Du generell Interesse daran? Soll auch nicht allzu lang werden, da wir gerne mehrere Stimmen sammeln wollen. Ich würde Dir dann entweder noch ein paar Fragen zuschicken, oder in Absprache mit Dir aus Deinem Blog zitieren.

    Freue mich auf Deine Antwort! =) Am Besten erreichst Du mich übrigens per Mail: katharina.nickmann.kunkel@googlemail.com

    https://www.mibaby.de/Magazin/

    Gefällt mir

  12. Frühchenmama

    Liebe Frauvonhirsch, ich habe deinen Blog heute entdeckt und gleich alles gelesen! Wie geht es denn Klitzeklein heute? Bitte schreib doch weiter… Ich habe auch ein Frühchen, wenn auch kein Extremfrühchen. Er wurde bei 34.4 geholt. Die Woche war anders, die Gefühle die selben… Aber schon bald wird er zwei! Wenn du irgendwie Zeit und Lust findest, dann schreib doch bitte weiter… Deine Worte sind tun sehr gut.

    Gefällt mir

  13. huhu,
    Ich bin auch eine Mami von einem Frühchen. Und habe im Dezember nun auch begonnen zu bloggen. Eigentlich um unausgesprochenes endlich frei zu lassen und ein klein wenig Heilung zu erfahren. Aber irgendwie schreibe ich im moment noch über alles andere, nur nicht über Maria selbst. Es ist noch wie eine geschlossene Tür, wo der Schlüssel fehlt und ich ihn erstmal suchen muss. =X. Naja.. auf jedenfall.. was ich noch sagen wollte.. =D toll geschrieben!

    Lg Alex von Maria ante portas

    Gefällt mir

    • hallo, ich wollte schon vor Tagen antworten… Vielen Dank für den netten Kommentar! Die Sache mit dem Schlüssel und der Türe versteh ich sehr gut! Es dauert auch bei mir immer bis ich alles aus Kopf/Herz und Bauch zusammengetragen und sortiert habe um es dann schlussendlich auch schreiben zu können, so dass man möglichst alles auch versteht. Oft finde ich auch Dinge, die ich gar nicht gesucht habe 😉

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.