Bücher Werbung

Das ganze Kind hat so viele Fehler

Zerbrechen wir an dem Wissen, das wir uns gewünscht haben?

Sandra Schulz ist in der 13. Woche schwanger, als sie nach einer Blutuntersuchung einen gefürchteten Satz hört: «Ich habe leider kein komplett unauffälliges Ergebnis für Sie», sagt ihr die Ärztin. «Ein Schicksalsschlag», sagt ihre Familie. Sandra Schulz denkt: Redet nicht so über mein Kind! Sie kämpft um ihre ungeborene Tochter, doch heimlich nennt sie das Wunschkind, das plötzlich keines mehr ist, eine «halbe Sache» und fragt sich, ob sie ein behindertes Kind lieben können wird.

Lange hat mich kein Buch mehr so berührt wie dieses Buch. Nicht nur, dass Sandra Schulz ihre Erfahrungen im gleichen Zeitraum erlebt hat, wie ich es tat. Nein, es gibt so unfassbar viele Parallelen zu meinem eigenen Leben, zu meiner eigenen, komplizierten Schwangerschaft, in der auch wir die Entscheidung treffen mussten, was wir dem Kind zumuten können und womit wir selber werden leben können.

Dieses Buch ist basiert auf den Tagebucheintragungen und lässt einen teilhaben, an einer Schwangerschaft die so ganz anders ist. An den Zweifeln die man hat, ob man ein behindertes Kind wirklich lieben kann. Ob man damit leben kann. Man erfährt wie es ist, wenn immer mehr Diagnosen und Prognosen im Raum stehen, von denen niemand sagen kann, ob sie wirklich auch eintreffen werden. Von denen dir nicht eine Einzige wirklich helfen kann bei deiner Entscheidung.

Ich habe das Buch empfohlen bekommen und wollte eigentlich nur mal kurz reinlesen, während der Klitzekleine schläft. Aus der Leseprobe auf dem iPad wurde sehr schnell die Vollversion. Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen.

Für mich ein sehr berührendes Buch.

Das ganze Kind hat so viele Fehler
Die Geschichte einer Entscheidung aus Liebe

Rowohlt Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3499632217
EUR 14.99

 

-Werbung-